Category Archives: Malmö Sehenswürdigkeiten

Ebbas hus in Malmö: Das kleinste Museum im Herzen der Stadt

Ein wirkliches Highlight in Malmö ist Ebbas hus im Zentrum der Stadt. Das kleinste Museum der Stadt ist als Zeugnis der Baugeschichte dank des Widerstandes von Ebba Olsson für die Nachwelt erhalten geblieben. Ausgestattet mit der Inneneinrichtung aus dem Jahr 1910 können Besucher eine kleine Zeitreise unternehmen.

Ebbas Hus

Ebbas Hus

In einer modernen Metropole wie Malmö sind beeindruckende Bauten wie der Turning Torso als Sehenswürdigkeiten der Stadt weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Lohnenswert ist es jedoch, sich auf Spurensuche in die Vergangenheit zu begeben und dabei wird man schnell bei Ebbas hus fündig. Das kleine Haus in der Snapperupsgatan 10 ist schon optisch auffällig, weil es von deutlich größeren Häusern umrahmt wird. Dies hat auch einen entscheidenden Grund.

Ebbas hus in Malmö: Das kleinste Museum im Herzen der Stadt

Als sich Malmö strukturell wandelte, sollte auch die Schnurmacherin Ebba Olsson ihr Haus verlassen, das bereits im 18. Jahrhundert errichtet wurde. Allerdings wehrte sie sich gegen den Verkauf und als das Haus aufgrund von Altersgründen aufgeben musste, stiftete sie den Malmöer Museen. Dort wollte man ein Stück Stadtgeschichte bewahren und kaufte später noch die Möbel von Ebba Olsson. 1991 wurde das Ebbas hus als Museum eröffnet und dies hat bis zum heutigen Tag bestand.

Schokoladenmuseum in Malmö – Chokladmuseet entdecken

Das Schokoladenmuseum von Malmö ist ein wunderbarer Tipp, um sich mit der Geschichte der Süßigkeit, ihrer Herstellung und natürlich ihrem Geschmack auseinanderzusetzen. Hier kann man nicht nur miterleben, wie man die köstliche Schokolade produziert, sondern auch die verschiedenen Geschmacksrichtungen probieren.

Malmö Schokoladen Museum - Chokladmuseet

Malmö Schokoladen Museum – Chokladmuseet

Marabou Mjölkchoklad ist nicht nur in Schweden bekannt. Weltweit gibt es Liebhaber dieser Schokolade, die es mittlerweile in so vielen Geschmacksrichtungen gibt. Nach Malmö kam die Süßigkeit, auf die kaum einer noch verzichten möchte, im Jahr 1888 mit Emil Mazetti-Nissen. Er eröffnete die noch heute bekannte Fabrik, in der auch das Museum zu finden ist.

Stapelbäddsparken in Västra Hamnen: Skaten und Bouldern

Malmö ist eine junge und dynamische Stadt, die ihren Bewohnern und Gästen außergewöhnliche Möglichkeiten bietet wie mit dem Stapelbäddsparken in Västra Hamnen. Der Park ist besonders für aktive Menschen ein absolutes Highlight mit einem Skatepark, drei Boulderblöcken und einer Roller-Derby-Bahn. Da immer weitere Points hinzukommen, ist die Entwicklung des Parks noch nicht vollständig abgeschlossen.

Stapelbäddsparken in Västra Hamnen

Stapelbäddsparken in Västra Hamnen

Die Vielseitigkeit ist eine Stärke von Malmö. Besonders im Viertel im Västra Hamnen, eines der modernsten und jüngsten, ist noch vieles in der Entstehung. Dort hat man mit dem Stapelbäddsparken einen Stadtpark entwickelt, der ein wenig konträr zu den anderen Parks innerhalb der südschwedischen Metropole agiert. Während die meisten für Ruhe und Erholung gedacht sind, steht der Stapelbäddsparken vor allem für Sport und Aktivitäten.

Swedbank Stadion in Malmö: Spielstätte von Malmö FF

Eines der modernsten Fußballstadien Schwedens steht in Malmö. Swedbank Stadion (Malmö New Stadium) wurde 2009 fertiggestellt und hat bei nationalen Spielen ein Fassungsvermögen von 24.000 Zuschauern. Hier trägt der schwedische Rekordmeister Malmö FF regelmäßig seine Heimspiele aus.

Swedbank Stadion Malmö

Swedbank Stadion Malmö

Um im internationalen Fußball bestehen zu können, ist ein modernes Stadien schon fast eine unabdingbare Voraussetzung. Deshalb hat man 2007 den Grundstein für das Swedbank Stadion in Malmö gelegt, das 2009 nach knapp zwei Jahren Bauzeit fertiggestellt werden konnte. Bei nationalen Spielen hat die Arena ein Fassungsvermögen von 24.000 Zuschauern, die sich auf 18.000 Sitzplätze und 6.000 Stehplätzen verteilen. Bei internationalen Partie sind lediglich 21.000 Zuschauer für das Stadion zugelassen. Eine Ehrenloge, ein Restaurant sowie behindertengerechte Plätze sind beim Bau integriert worden, so dass man höheren Ansprüchen gerecht wird. Dank seiner modernen Ausrichtungen, kann das Stadion auch für Konzerte, Konferenzen oder Ausstellungen genutzt werden.

Technik- und Seefahrtsmuseum in Malmö

Malmö hat bereits eine bewegende Geschichte hinter sich gebracht. Ein Teil dieser Geschichte wird im Technik- und Seefahrtsmuseum dokumentiert, in dem man auf sehr anschauliche und interaktive Art und Weise der Vergangenheit der südschwedischen Metropole nähern kann. Ein U-Boot aus dem 2. Weltkrieg, eine Pferdebahn oder ein Kino vermitteln kurzweilig interessantes Wissen.

Technik- und Seefahrtsmuseum im Malmöhus

Technik- und Seefahrtsmuseum im Malmöhus

Wenn man sich ein wenig mit der Geschichte Malmös auseinandersetzen möchte, der sollte unbedingt das Technik- und Seefahrtsmuseum im Malmöhus aufsuchen. Statt trockener Fakten kann man interaktiv verschiedene Epochen und technische Entwicklungen erleben und bestaunen. Dabei ist das Museum in verschiedene Bereich untergliedert. In der Ausstellung zur Stadtgeschichte erfährt man vom Aufstieg Malmös zur moderne Wirtschaftsmetropole am Öresund. In einem kleinen Kino werden ergänzend Dokumentarfilme zu unterschiedlichen Epochen gezeigt.

Moderna Museet in Malmö: Kunstsammlung zeitgenössischer Kunst

Eines der schönsten Museen in Malmö ist das Moderna Museet. Untergebracht in einem ehemaligen Elektrizitätswerk kann hier zeitgenössische Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts von Malern wie Picasso, Dalí und Matisse bewundert werden. Dabei steht man in einer engen Verbindung zum Moderna Museet in Stockholm.

Moderna Museet in Malmö

Moderna Museet in Malmö Foto: Miriam Preis/imagebank.sweden.se

Malmö besitzt ohnehin eine sehr facettenreiche Kulturlandschaft, in die man stundenlang eintauchen kann. Wer sich für Kunst und Malerei begeistern kann, der sollte unbedingt das Moderna Museet in seine Reiseplanung mit aufnehmen. Dank der engen Zusammenarbeit mit dem „Mutterhaus“ in Stockholm verfügt auch das Museum in Malmö über eine beeindruckende Sammlung von berühmten Künstler. Gemeinsam mit den aktuellen Wechselaustellung sind zahlreiche beeindruckende Werke zu bewundern.

Folkets Park in Malmö für Kinder und Flohmärkte

Einer der bekanntesten Parks in Malmö ist der Folkets Park, der schon auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Einst als erster Anlaufpunkt der Arbeiterklasse hat sich das idyllische Grün in der heutigen Zeit zu einem wahren Kinderparadies entwickelt. Als kleiner Vergnügungspark konzipiert gibt es eine Bühne, einen Kinderzoo und die Möglichkeit zum Ponyreiten.

Folkets Park in Malmö

Folkets Park in Malmö – Werner Nystrand/Folio/imagebank.sweden.se

Für die Freitzeittgestaltung gibt es Malmö mehrere lohnenswerte Tipps. Wer aber wirklich Erholung und Unterhaltung sucht, sollte einen der Parks in der Stadt besuchen. Folkets Park, Slottsparken, Pildammsparken und Kungsparken bilden eine grüne Seele in Malmö, die ausreichend Rückzugsorte bieten, um das schöne Wetter und die Grünanlagen zu genießen.

Turning Torso in Malmö als Wahrzeichen der Stadt

Mit dem Turning Torso wurde im Jahr 2005 in Malmö ein neues Wahrzeichen geschaffen, das schon weit über die Stadtgrenzen hinaus sichtbar ist. Mit seinen 190 Meter ist das Gebäude der höchste Wolkenkratzer Skandinaviens.

Turning Torso in Malmö

Turning Torso in Malmö (Justin Brown/imagebank.sweden.se)

Fast im Herzen Västra Hamnen, einem relativ neuen Wohngebiet, das unmittelbar am Öresund entstanden ist, wurde 2005 der Turning Torso offiziell eingeweiht. Verantwortlich für den Bau des Wohnhauses, das mit seinen 190 Metern und 54 Etagen zum drittgrößten seiner Art in Europa gehört, war der spanische Architekt Santiago Calatrava. Er hat hier ein Bauwerk geschaffen, das dem modernen Malmö ein neues Gesicht gegeben hat, denn zuvor musste der Kockumskran weichen. Dieser Industriekran galt zuvor als Wahrzeichen der Arbeiterstadt Malmö, deren Anlitz sich aber mit der Errichtung der Öresundbrücke doch deutlich gewandelt hatte.

Malmö Oper & Musiktheater: Meisterstück der schwedischen Architektur

Eines der bekanntesten Bauwerke in Malmö ist die Oper (Musiktheater) im Herzen der Stadt. 1933 von den schwedischen Architekten Sigurd Lewerentz, David Helldén und Erik Lallerstedt entworfen, stellt die Oper mittlerweile unter Denkmalschutz. Mit einem der größten Konzertsäle Nordeuropas und einem beeindruckenden Foyer ausgestattet, ist die Oper ein Meisterstück der schwedischen Architektur.

Malmö Oper

Malmö Oper

Die Kulturszene in Malmö ist äußerst ausgeprägt. Mit zahlreichen Museen, Theatern und der Oper besitz die südschwedische Metropole ein weit gefächertes Programm, das Besucher zu eigentlich allen Jahreszeiten in Anspruch nehmen kann. Auch wenn man nicht zwingend ein Fan von Opern, Operetten und Musicals ist, sollte man die Oper (Musiktheater) auf keinen Fall missen. Allein schon die Archiktur im Innen- und Außenbereich ist einen Besuch wert.

St. Petri Kirche: ältestes Bauwerk in Malmö

Wer ganz tief in die Geschichte Malmös eintauchen möchte, sollte der St. Petri Kirche inmitten der Altstadt einen Besuch abstatten. Die Grundsteinlegung im 14. Jahrhundert erfolgte noch vor der eigentlich Vergabe des Stadtrechts an die Metropole am Ufer des schönen Öresunds.

St. Petri Kirche in Malmö

St. Petri Kirche in Malmö

Bei einem Besuch in Malmö wird man nicht umhin kommen die einzigartige Altstadt der Hafenstadt zu besuchen. Die Festung Malmöhus oder der Marktplatz Lilla Torg sind bis zum heutigen Tage ein beliebtes Anlaufziel für Reisende und Einheimische. In der unmittelbaren Nachbarschaft ist auch das ältestes Gebäude Malmös zu finden – die  St. Petri Kirche. Eher unscheinbar in ihrer Erscheinung gehört doch zu den bedeutendsten kulturhistorischen Bauwerken Skandinaviens.